Soziale Verantwortung

Der verantwortliche Umgang mit gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ist Bestandteil unserer Unternehmensgrundsätze und zeigt sich sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens. Hierunter fallen Beziehungen zu Unternehmenspartnern, Nachbargemeinden und sonstigen gesellschaftlichen Institutionen sowie zu unseren Mitarbeitern. Unseren Kunden, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern wollen wir ein wertvoller und verlässlicher Partner sein: Was wir sagen tun wir auch! Wir wenden uns gegen Korruption, einschließlich Erpressung und Bestechung. Zu den Bürgern und Vertretern unserer Sitzgemeinden pflegen wir ein nachbarschaftliches Verhältnis und nehmen im Rahmen der Möglichkeiten bei der Unternehmensführung Rücksicht auf ihre Belange. Über wahrnehmbare Veränderungen für die angrenzenden Gemeinden informieren wir rechtzeitig und transparent und sind jederzeit zu einem fairen Dialog bereit.

Die Einhaltung rechtlich relevanter Bestimmungen sowie behördlicher und gesetzlicher Auflagen ist für uns maßgebend. Hierzu zählt auch die Einhaltung der Menschenrechte an allen unseren Standorten. Ganz explizit lehnen wir jede Form von Zwangs- oder Kinderarbeit ab. Die Gesunderhaltung unserer Mitarbeiter ist uns wichtig. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz nimmt daher eine hohe Bedeutung ein und wird ergänzt durch ein Gesundheitsmanagement, das Angebote zur Bewegung, Ernährung und Entspannung beinhaltet.

Wir schulen unsere Führungskräfte regelmäßig und erwarten einen wertschätzenden und respektvollen Umgang untereinander. Hierbei lehnen wir jede Form von Diskriminierung und persönlicher Herabsetzung ab. Die Maßgaben hierfür sind in unseren Spielregeln und Führungsgrundsätzen festgehalten.

Wir stehen für Wertschätzung,
Respekt und Sicherheit

Nachhaltige Unternehmensführung bedeutet auch die Sicherung von Arbeitsplätzen für unsere Mitarbeiter und die Schaffung verlässlicher und konkurrenzfähiger Arbeitsbedingungen. Wir schulen unsere Führungskräfte regelmäßig und erwarten einen wertschätzenden und respektvollen Umgang untereinander.

Soziale Verantwortung

Nachhaltige Unternehmensführung

Nachhaltige Unternehmensführung bedeutet auch die Sicherung von Arbeitsplätzen für unsere Mitarbeiter und die Schaffung verlässlicher und konkurrenzfähiger Arbeitsbedingungen. Unsere Arbeitsbedingungen entsprechen dabei selbstverständlich mindestens den gesetzlichen, tarifvertraglichen oder branchenüblichen Regelungen für Arbeitszeit und Entlohnung. Bereits vor Schaffung des Betriebsverfassungsgesetzes wurde bei SCHAEFER KALK ein Betriebsrat gegründet, um im Sinne eines fairen Miteinanders die Interessen von Arbeitgeber und Arbeitnehmern miteinander abzugleichen und tragfähige Lösungen für beide Seiten zu entwickeln.

Die Ausbildung junger Menschen hat einen besonderen Stellenwert bei SCHAEFER KALK. Hierbei sichern wir zum einen den notwendigen Nachwuchs an Fachkräften, bilden aber auch über den eigenen Bedarf hinaus aus, um Berufsanfängern die Chance auf einen qualifizierten Einstieg ins Arbeitsleben zu ermöglichen. Unsere Mitarbeiter bringen sich in den Prüfungsausschüssen der Handelskammern und weiteren ausbildungsrelevanten Gremien ein. Hinzu kommt die regelmäßige Betreuung und Durchführung von Praktika für Schüler und Studenten.

Darüber hinaus engagieren wir uns als Unternehmen und auch unsere Mitarbeiter sich in sozialen und kulturellen, lokalen oder regionalen Projekten, um sowohl finanzielle als auch sachliche Unterstützung und Hilfe zu leisten. SCHAEFER KALK fördert besonders kulturelles Engagement, das von den Oraniensteiner Konzerten, einer Veranstaltungsreihe mit höchsten klassisch musikalischen Ansprüchen, bis hin zur Unterstützung des Kultur- und Jugendförderkreises „Altes Kalkwerk“, in dem über 40 Musikgruppen und verschiedene Künstler regelmäßig proben und arbeiten, reicht. Schulen, Kindergärten und Vereine in unseren Sitzgemeinden unterstützen wir regelmäßig bei der Erfüllung von Aufgaben, die über ihre eigene finanzielle Leistungsfähigkeit hinausgehen.

Im Rahmen der Familien-Philanthropie spenden die Gesellschafter des Unternehmens regelmäßig Teile ihrer Unternehmensgewinne in internationale, soziale oder Umweltschutz-Projekte.