Moderne Produktionsanlagen für gesicherte Qualität

Unsere Anlagen werden aus zentralen Leitständen mit Prozessleitsystemen gesteuert. So erfolgt eine wirtschaftliche und insbesondere energieeffiziente Produktion.

Das integrierte Qualitätsmanagementsystem nach internationalen Standards garantiert die Einhaltung der gesetzten und mit unseren Kunden vereinbarten Qualitätsstandards und die stetige Lieferbereitschaft.

Brennbetriebe

Brennbetriebe

In insgesamt 10 Öfen verfügen wir über eine Brennkapazität von 930.000 Tonnen Kalk. Die Öfen haben Tagesleistungen zwischen 100 und 600 Tonnen und werden mit Erdgas oder Kohlenstaub beheizt, abhängig von der Bauart und insbesondere von geforderten Qualitätsstandards.

PCC-Anlagen

PCC-Anlagen

Durch Einleiten von Kohlendioxid in unsere Kalkmilch werden Calciumcarbonat-Kristalle ausgefällt. Dabei können je nach Art des Reaktors und der Prozessführung ganz unterschiedliche Kristallstrukturen und Partikelformen erzeugt werden, die sich deutlich von denen des natürlichen vorkommenden Kalksteins unterscheiden. In verschiedenen Produktionslinien mit einer weltweiten Leistung von circa 442.000 Tonnen werden maßgeschneiderte Pulver- und Slurry-PCC-Qualitäten produziert.

Mahl- / Hydrat- und Kalkmilchanlagen

Mahl- / Hydrat- und Kalkmilchanlagen

Für die Weiterverarbeitung stehen Kalkmahlanlagen mit 525.000 Tonnen und Hydratanlagen mit 370.000 Tonnen Jahresleistung zur Verfügung. Neben pulverförmigem Calciumoxid und Calciumhydroxid wird Kalkmilch in verschiedenen Feststoffkonzentrationen mit einer von SCHAEFER KALK patentierten Löschtechnologie produziert.

Kalksteinmahlanlagen und Edelsplitt-Produktion

Ungebrannte Kalkerzeugnisse werden in Kalksteinmahlanlagen mit 80.000 Tonnen und Edelsplittanlagen mit 120.000 Tonnen Jahresleistung hergestellt.

Werkmörtelanlage

Werktrockenmörtelanlage

In einer modernen Mischanlage mit 80.000 Tonnen Leistung (Kapazität) pro Jahr werden in Lohnfertigung nach speziell entwickelten Rezepturen Werktrockenmörtel auf hohem Qualitätsniveau produziert.

Rohstoff Kalk

Hochwertige Rohstoffvorkommen, die unumgängliche Voraussetzung für gute Qualität, sind langfristig sichergestellt. Im Werk Hahnstätten steht uns eines der reinsten Kalksteinvorkommen in Europa zur Verfügung. Es handelt sich um einen 350 Mio. Jahre alten Massenkalk aus dem Devon mit geringsten Anteilen an Nebenmineralien. Mit selektivem Abbau und sorgfältiger Produktsteuerung fördern wir einen Rohstoff für Kalkprodukte, die höchsten Anforderungen entsprechen. Die Kalksteinvorkommen in den Werken Hahnstätten und Steeden ermöglichen es uns, die gestellten Qualitätsanforderungen sicher zu erfüllen. An allen Standorten sind Rohstoffe für viele Jahre oder Jahrzehnte gesichert.

Gewinnung

In unseren Steinbrüchen werden mit den modernsten Sprengverfahren jährlich ca. 2,7 Millionen Tonnen Kalkstein möglichst ressourcenschonend abgebaut. Für die Gewinnung dieser Kalksteine sind leistungsfähige Übertage-Bohrgeräte, Bagger, Schwerlastkraftwagen, Dumper und Radlader im Einsatz. Die so gewonnenen Kalksteine werden gebrochen, gesiebt, teilweise gewaschen und in genau definierten Qualitäten für die Weiterverarbeitung bereitgestellt, oder für unsere Kunden verladen.

Skizzierter Produktionsprozess