Ökologische Verantwortung

Als Rohstoffunternehmen fühlen wir uns dem Umweltschutz in besonderem Maße verpflichtet und übernehmen Verantwortung dafür, unser Handeln so umweltverträglich wie möglich zu gestalten. Es ist unsere Aufgabe, die natürlichen Ressourcen für unsere Produktionsprozesse, Produkte und Dienstleistungen schonend und umsichtig einzusetzen.

Durch selektiven Abbau und effizienten Rohstoffeinsatz wird der Ressourcenverbrauch weit möglichst minimiert und ermöglicht einen geringeren Flächenverbrauch. So werden heimische Rohstoffe geschont und auch weniger Energie verbraucht. Für unsere Prozesse nicht einsetzbare Partien in den Steinbrüchen führen wir so weit als möglich einer anderen Nutzung zu und arbeiten hierzu eng mit anderen Rohstoffunternehmen zusammen. Dies gilt auch für unvermeidbare Nebenprodukte unserer Prozesse, die, wo immer möglich, nicht entsorgt, sondern als Produkt für einen weiteren Einsatz abgegeben werden.

In und um unsere aktiven wie auch stillgelegten Steinbrüche und Abraumhalden haben sich Biotope mit einer hohen Biodiversität entwickelt. Bei deren Planung, Erhaltung und Pflege geht SCHAEFER KALK weit über die geforderten Auflagen zur Wiederherrichtung hinaus und arbeitet eng mit Biologen, Landschaftsplanern und Naturschutzverbänden zusammen. Das Unternehmen wurde hierfür bereits mit verschiedenen Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichnet.

An vielen Stellen reduzieren wir die Belastungen unserer Umwelt über die gesetzlichen Auflagen hinaus. Dies gilt für Sprengerschütterungen, die durch moderne Verfahren auf ein Minimum reduziert werden, sowie staub- und gasförmige Schadstoffe, die durch Abluftreinigungsanlagen nach dem neusten Stand der Technik weiter als rechtlich vorgeschrieben zurückgehalten werden. Unsere Lärmquellen werden durch Einsatz modernster Technik und ausreichend dimensionierte Schalldämmung im Rahmen eines kontinuierlichen Lärmminderungsprojekts über die Vorschriften hinaus minimiert.

Als Produktionswasser verwenden wir wenn möglich Grundwasser aus der ohnehin erforderlichen Wasserhaltung, das im Kreislauf gefahren und wieder aufbereitet wird. Abfälle werden weitestgehend vermieden und ansonsten aufbereitet und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt.

Der Umwelt in besonderem
Maße verpflichtet

Als Rohstoffunternehmen fühlen wir uns dem Umweltschutz in besonderem Maße verpflichtet und übernehmen Verantwortung dafür, unser Handeln so umweltverträglich wie möglich zu gestalten. Es ist unsere Aufgabe, die natürlichen Ressourcen für unsere Produktionsprozesse, Produkte und Dienstleistungen schonend und umsichtig einzusetzen.

Ökologische Verantwortung

Klimaschutz ist uns wichtig

Kohlendioxidemissionen werden durch den Einsatz energetisch hochmoderner Ofentechnik auf ein Minimum reduziert und teilweise bei der Herstellung von gefälltem Calciumcarbonat wieder in unsere Produkte eingebunden.

Im Rahmen unseres Energiemanagementsystems verpflichten wir uns darüber hinaus, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um unsere Produkte mit minimalem Energieeinsatz zu produzieren. Dies beinhaltet auch die kontinuierliche Verbesserung der energetischen Leistung unserer Anlagen. Die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben ist dabei selbstverständlich und als Mindestmaß vorausgesetzt. Wir haben es uns unter anderem zum Ziel gesetzt, den Anteil regenerativer Energien am Gesamtenergieeinsatz deutlich zu erhöhen und bei der Beheizung unserer Produktionsgebäude vollständig auf fossile Brennstoffe zu verzichten.

Die von uns betriebenen PCC-Onsite-Anlagen entlasten ebenfalls die Umwelt, da die energieintensive Trocknung der Produkte, sowie höhere Transportgewichte vermieden werden und in der Papierfabrik frei werdendes CO2 zu einem gewissen Teil wieder in unseren Produkten eingebunden wird.

Darüber hinaus trägt ein großer Teil der von uns vertriebenen Produkte durch den Einsatz in der Rauchgasentschwefelung, der Trink- und Abwasseraufbereitung und bei der Wärmedämmung aktiv zum Umweltschutz bei.

Über diese Maßnahmen hinaus steht die weitere Minderung des durch unsere Prozesse verursachten CO2-Ausstoß im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Mehr erfahren...